Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Mini-Rennen

Zeit

Zwischen 40 und 140 Minuten

Material

Je nach Alter der TN sollen die Leitungspersonen die Bahn besser selber vor der Gruppenstunde bauen. Bei etwas älteren TN kann statt einer Quartierstrasse auch eine abgelegene Strasse an einem Hang gewählt werden. Für die Gruppenstunde könnten die Eltern gefragt werden, ob jede*r TN ein Fahrgerät als "Rennauto" mitbringen könnte. Die Geschichte kann mit Nebengeräuschen von einer weiteren Leitungsperson begleitet werden oder noch erweitert werden. Ziel davon ist es, dass man warm wird und das Gefährt kennenlernt.

Material

Kreide, Seile, Fahrgeräte wie z.B. Bobbycar, Trottinet oder Mini-Bmx-Fahrrad (ev. Eltern fragen), Notfallapotheke, Helm, Ellenbogen-Knieschoner, Gartenhandschuhe, Knöchelhohe Schuhe, Papier, Stifte, evtl. Rennbahn selber bauen

Ort

Draussen

Beschrieb

Vorbereitung/Aufbau der Rennbahn

Eine Rennbahn wird mit Kreide auf eine eher flache Quartierstrasse gemalt oder mit Seilen markiert. Die Strecke kann folgendes beinhalten:

  • Startlinie

  • Boxenstop (Der*Die TN muss hier jede Runde vom Gefährt absteigen und einen Punkt am Boden berühren, bevor er*sie weiterfahren kann.)

  • verschiedene Kurven

  • Verengung der Bahn

  • Extrem breite Strecke zum Überholen

  • Verzierungen

Einstieg/Aufwärmen

Die TN wärmen sich zusammen mit dem "Rennauto" (Fahrgerät, z.B. Bobbycar) ein. Die TN stehen in einem Halbkreis um eine Leitungsperson, welche Bewegungen vormacht, die sie Nachmachen sollen. Die Leitungsperson erzählt dazu eine kurze Geschichte:

  1. (Die Fahrgeräte liegen vor den TN am Boden) Es ist früh am Morgen vor einem heissen Tag auf der Rennstrecke. Es ist noch still, bis der*die Rennfahrer*in Rolli aus dem Bett steigt und Gähntgähnt. Er*sie streckt sich ganz lange in alle Richtungen. -->Arme → Arme hoch strecken

  2. Der heutige Tag ist für Rolli ein ganz wichtiger, denn es geht um die Weltmeisterschaft auf der Mini-Rennbahn. Er*sie überlegt deshalb nochmals wie er*sie die Strecke fahren muss. Zuerst geht es gerade aus, dann nach rechts (nach rechts mit Oberkörper bewegen) und danach nach links (nach links bewegen), usw. (Die Strecke stimmt in etwa mit der Rennbahn überein, welche die TN auch fahren werden.)

  3. Nun weiss Rolli wie die Strecke geht, doch macht er*sie noch einen Autocheck. Er*sie schaut sich die Reifen an. Oh nein! Er ist platt. Zum Glück hat er*sie das noch gemerkt. Er*Sie legt sich neben das Auto und schraubt das Rad vom Auto. (neben Fahrgefährt liegen und Arm drehen) Nun packt er*sie das Rad und wirft es auf den Altreifen-Haufen. (Aufstehen und mit den Händen imitieren, dass ein Reifen geworfen wird) Das Auto scheint sonst in Ordnung zu sein. Das Licht geht noch und die Hupe auch!

  4. Nun setzt sich Rolli ins Auto, steckt den Schlüssel ins Zündschloss und startet den Motor. (brummmm) Nun fährt er*sie langsam im Schritttempo im Kreis los. (Die TN und er*sie fahren im Kreis)

  5. Haaalt! Anhalten! Rolli hat seine Notbremse getestet. Super, sein Auto fährt und es kann losgehen.

Rennen auf der Rennbahn

Die Bahn wird zusammen mit den TN zu Fuss abgelaufen und spezielle Teile der Bahn erklärt. Danach wird die Bahn zusammen getestet und gefahren. Es geht noch nicht darum möglichst schnell zu sein. Sobald alle sich sicher auf der Strecke fühlen, werden die TN einzeln (oder versetzt, wenn die Bahn es zulässt,) die Bahn abfahren. Die Zeit wird gestoppt. Je nach Zeitdauer kann danach ein Gruppenrennen gemacht werden, wobei der*die schnellste TN am nächsten bei der Startlinie starten darf und der*die Langsamste zu hinterst.

Rennauto zeichnen

Die TN dürfen ihr Lieblingsrennauto zeichnen, oder Verbesserungen von ihrem eigenen "Rennauto" überlegen und zeichnen. Der Phantasie sollen keine Grenzen gesetzt sein. Zum Beispiel braucht das Gefährt eine Rückenlehne, Erhöhung des Steuerrads, Düsenantrieb, etc.


Filter by label (Content by label)
showLabelsfalse
showSpacefalse
titleHintergrundinfos
cqllabel = "Gruppenstunde" and space = "WISSEN"

Insert excerpt
GLOB:Shortlinks
GLOB:Shortlinks
nameNavigation
nopaneltrue

Property group macro
recordId15efebea37f74a14-37344bc3-4ffa47e3-ad28-3eec47b1c90487c7-2d56e01a387f
isTemplatefalse
groupId53j0RLRaoOUgZKGsuLTz
modified16684237456111696928902548
entityId11000873661170670098

Property group macro
recordIddd90aafc-eba0-414e-9fa9-99bd69080539
isTemplatefalse
groupIds7uw8RIRJCq9z9BDK7HX
modified1696514173012
entityId1170670098